Skip to main content

Bialetti Brikka Espressokanne

Bialetti Brikka 4 Tassen Espressokocher mit Cremaventil

ab 33,16 € 49,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen

Freunde italienischen Kaffeegenusses kennen die Espressokanne von Bialetti. Die Moka-Express findet sich in 90% aller italienischer Haushalte wieder. Wer allerdings auf die Crema nicht verzichten will, sollte zur Bialetti Brikka greifen. Genau wie der Klassiker besticht sie mit zeitlosem, elegantem Design und einfacher Handhabung. Als Resultat liefert sie einen kräftigen, vollmundigen Kaffee, der dank des Druckventils zusätzlich mit Crema punkten kann.

  • Espressokanne aus Aluminium
  • gibt es für 2 und 4 Tassen
  • für alle Herdarten ausser Induktion
  • erzeugt eine Crema aufgrund des Druckventils

Tradition trifft Innovation – Die Bialetti Brikka

Kaffeekocher aus dem Hause Bialetti gehören in jeden italienischen Haushalt. Bereits 1933 brachte Alfonso Bialetti die kleine Kanne auf den Markt. Sein Sohn Renato sorgte dafür, dass sie es zum Weltruhm schaffte. Bis heute in klassischem, preisgekröntem Design gefertigt, erfreut sie sich großer Beliebtheit. Das unverwechselbare Logo, der kleine Mann mit dem Schnurrbart, stellt ein stilisiertes Konterfei des Erfinders und Firmengründers dar und ist weit über die Grenzen Italiens hinaus bekannt.

Trotz aller Tradition verschließt man sich bei Bialetti nicht dem Fortschritt. So ist mit der Zeit das Produktportfolio angewachsen. Neben der klassichen Moka-Express findet man nun bei Bialetti unter anderem auch die Brikka Espressokanne. Hauptunterschied ist das patentierte Cremaventil am oberen Ende des Steigrohrs. Während bei den herkömmlichen Esspresokochern im Steigrohr ein Druck von ca. 1,5 bar einstellt, ist er bei der Bialetti Brikka dank Druckventil in etwa doppelt so hoch. Dieser Druckanstieg ist die zwingende Voraussetzung für die Ausbildung des Cremas, welches viele Kaffeeliebhaber zu schätzen wissen.

Aufbau und Handhabung

Die Bialetti Brikka ist aus poliertem Aluminium gefertigt und besteht im Wesentlichen aus drei Teilen. Dem Wasserbehälter mit einem Überdruckventil, einem Sieb für das Kaffeepulver und der Kanne. Ein Kunststoffgriff bewahrt vor verbrannten Fingern. Die Verarbeitung ist ordentlich, der Qualitätseindruck o. k., aber nicht hochwertig. Im Neuzustand sind Fettrückstände aus der Produktion nicht auszuschließen, weshalb man die ersten drei Portionen Kaffee wegschütten sollte.

Die Bialetti Brikka Espressokanne ist, abgesehen von Induktionsherden, für alle Herdarten geeignet. Es gibt sie in Ausführungen für 2 und für 4 Tassen.

Tipps für die Zubereitung

Das Kaffeekochen an sich ist mit der Brikka denkbar einfach. Wasser in den unteren Behälter füllen, das Sieb mit Kaffeepulver auffüllen und die Kanne aufschrauben. Auf den Herd stellen und warten, bis der Kaffee nach ca. 2 Minuten mit dem charakteristischem Zischen in die Kanne läuft, fertig.

Trotzdem gelingt es den meisten nicht auf Anhieb, mit der Brikka, Kaffee mit perfekter Crema zu kochen. Viele Faktoren beeinflussen das Ergebnis. Nehmen Sie sich deshalb etwas Zeit und experimentieren Sie mit Kaffeesorte, Mahlgrad, Pulvermenge und Anpressdruck. Nachfolgend einige Tipps, die sich bereits vielfach bewährt haben.

  • Verwenden Sie lauwarmes Wasser
  • Heizen Sie die Herdplatte 1-2 Minuten vor
  • Verwenden Sie frische Bohnen und einen mittleren Mahlgrad
  • Drücken Sie das Pulver nicht fest. Locker auffüllen und glatt streichen reicht

Zubereitungsvideo zur Brikka von Bialetti

Was kochen Sie denn da?

Auch wenn die kleinen Kaffeebereiter hierzulande auf den Namen Espressokocher hören, ist es kein Espresso, der da zubereitet wird. Mit mindesten 9 bar muss das Wasser für einen Espresso durch das Pulver gedrückt werden. Mit der Brikka werden 2.5 – 3 bar erreicht. Treffender bezeichnen die Italiener die Herdkocher mit Caffettiera (Kaffeekanne) oder la Macchinetta (die kleine Maschine).

Die Brikka in der Kritik

Die meisten Besitzer haben lange Freude an ihrer Brikka und lieben den Kaffee, den Sie mit ihr bereiten können. So ist auch die überwiegende Anzahl an Kommentaren und Rezessionen positiv. Nichtsdestotrotz findet sich auch Kritik.
Auszüge aus dem Web:

Die Crema ist nicht so ausgeprägt wie bei einer Siebträgermaschine

Durch die Zubereitung auf dem Herd ist die Wassertemperatur generell höher, als sie für die Zubereitung eines Espresso empfohlen wird. Das Druckventil führt dazu, dass sie auch im Vergleich zur klassischen Mokka-Express Kanne nochmals etwas ansteigt.

Bialetti Brikka 2 Tassen Espressokocher mit Cremaventil

42,20 € 44,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen
Bialetti Brikka 4 Tassen Espressokocher mit Cremaventil

ab 33,16 € 49,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen

Die Bialetti Brikka Espresokanne im Preisvergleich


Wie hilfreich war der Artikel?
[Total: 3 Schnitt: 4.7]

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *