Skip to main content

Wie benutze ich einen Espressokocher?

Mit Hilfe eines Espressokochers werden Sie in wenigen Schritten zu einem guten Kaffee kommen. Dazu wird folgende Anleitung befolgt:
Zunächst soll das Wasser in einem Wasserkocher erwärmt werden. Um einen metallischen Geschmack zu vermeiden, wird hierbei nicht die Kanne sofort von Ihnen auf den Herd gestellt. Das vorgeheizte Wasser aus dem Wasserkocher sollen Sie in den unteren Teil der Espressokanne einfüllen, und zwar bis zur jeweiligen Begrenzung, die von der Kanne vorgegeben ist. Umso weniger Wasser sie hinzugeben, desto intensiver wird der Kaffee, während viel Wasser den Kaffeegeschmack nach und nach trübt.

Als nächstes werden die Kaffeebohnen gemahlen. Bei elektrischen Maschinen kann der Mahlgrad individuell von Ihnen eingestellt werden. Wichtig ist aber immer, dass das Pulver fein ist und genug davon in den Kaffeetrichter passt. Dieser Trichter befindet sich in dem Espressokocher und muss noch rausgeholt werden, derOobere wird vom unteren Teil der Kanne dafür abgeschraubt. Dann wird der Trichter schließlich bis fast zum Rand mit Kaffeepulver gefüllt, so dass es locker aufliegt aber nicht zu sehr gepresst ist und in den unteren Teil der Maschine eingesetzt.

Der obere Teil des Espressokochers wird mit dem unteren fest wieder zusammengeschraubt. Jetzt stellen Sie den Espressokocher auf ihren Herd und lassen ihn bei mittlerer Hitze eine Weile stehen. Sie können es bald Gurgeln hören und Dampf aufsteigen sehen. Der Kochvorgang beginnt nun.

Der Kaffee verfärbt sich in Schnelle von dunkelbraun zu hellbraun. Bei einer honiggelben Farbe und anhaltenden Kochgeräuschen, kann der Kaffee vom Herd genommen werden. Die Extraktion muss noch gestoppt werden, indem der untere Teil der Kanne unter kaltes Wasser gehalten wird. Wenn der Kaffee nicht mehr aus dem Steigrohr läuft, kann er nach etwas Umrühren eingeschenkt werden und zu guter letzt von Ihnen genossen werden. Zucker oder Milch können je nach Belieben von Ihnen dazugegeben werden.

Zum anschließenden notwendigen reinigen muss der Espressokocher dann schließlich wieder, nach starkem Abkühlen, in seine Bestandteile zerlegt werden und diese einzeln gewaschen (dabei sollten Sie unbedingt Spülmittel vermeiden und den Espressokocher nur mit klarem Wasser abspülen) sowie getrocknet werden, bevor wieder alles zusammengesetzt wird und der nächste Kaffee von Ihnen zubereitet wird.

Wie hilfreich war der Artikel?
[Total: 3 Schnitt: 5]

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *